Skip to main content

Vorkongress-Symposium

BRENNPUNKT Nuklearmedizin – kontrovers, konstruktiv und kreativ

Am Mittwoch, den 14. April 2021 findet das Vorkongress-Symposium „BRENNPUNKT Nuklearmedizin – kontrovers, konstruktiv und kreativ“ unter der Leitung von Ken Herrmann (Essen) und Michael Schäfers (Münster) statt. Die Nuklearmedizin entwickelt sich in den letzten Jahren wissenschaftlich und klinisch hervorragend weiter, dies führt jedoch zu Herausforderungen in personeller, struktureller und auch ökonomischer Sicht. Wir laden Sie daher herzlich ein, drei solcher Kern-Thematiken in den Sitzungen des Vorkongress-Symposiums zu diskutieren – wie immer in der Nuklearmedizin durchaus kontrovers, aber eben auch konstruktiv und kreativ! 

Konkret werden wir uns drei „brennenden“ Fragen stellen: 
•    Radionuklidtherapiezentren:  Wie viele und welche brauchen wir wirklich in Deutschland?
•    Nuklearmedizin 2030: Wie viele Nuklearmediziner:innen brauchen wir und was müssen sie können?
•    PET Reimbursement 2021: Läuft doch – warum sollen wir was ändern?

Impulsvorträge aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Universitäten, der Krankenhäuser und der Praxen dienen der Information; sollen aber vor allem den Diskurs und eine Konsensbildung fördern. Wir freuen uns in diesem Sinne über Ihre aktive Teilnahme!
 

Finden Sie hier noch den aktuellen Programmflyer zum Vorkongress-Symposium!

 

Mittwoch, 14. April 2021 | 13.00 – 18.30 Uhr 

Vorsitz: K. Herrmann, Essen; M. Schäfers, Münster

 

Auftaktveranstaltung – Industrieperspektiven
13.00 Uhr – 14.00 Uhr

Begrüßung
K. Herrmann, Essen

AI
Siemens Healthineers
Bruce Spottiswoode, Knoxville, USA

Radiopharmazie
tba
N. N.

Theranostics
tba
N. N.

 


Vorkongress-Symposium
BRENNPUNKT Nuklearmedizin – kontrovers, konstruktiv und kreativ
14.15 Uhr – 18.30 Uhr

 

Einführender Vortrag

Brennpunkt Nuklearmedizin – Challenges And Opportunities 
G. Krestin, Rotterdam

 

Radionuklidtherapiezentren:  Wie viele und welche brauchen wir wirklich in Deutschland?

Impulsvortrag: Zentrenbildung in der Medizin
J. Wolff, Berlin

Perspektive "Akademisch"
N. N.

Perspektive "Krankenhaus"
N. N.

Perspektive "Radiopharmazie"
N. N.

 

Nuklearmedizin 2030: Wie viele Nuklearmediziner:innen brauchen wir und was müssen sie können?

Perspektive "Praxis"
L. S. Freudenberg, Grevenbroich

Perspektive "Akademisch"
A. Beer, Ulm

Perspektive "International"
M. Gotthardt, Nijmegen

 

PET Reimbursement 2021: Läuft doch – warum sollen wir was ändern?

Perspektive "Praxis"
W. Mohnike, Berlin

Perspektive "Krankenhaus"
S. Förster, Bayreuth

Perspektive "Akademisch"
C. Lapa, Augsburg

 

Verabschiedung

Resümee
M. Schäfers, Münster