Skip to main content

Wissenschaftliches Fortbildungsprogramm

CME-Fortbildungen im Überblick

 

Donnerstag, 15. April 2021 bis Freitag, 16. April 2021 | Stream 1

Parallel zum wissenschaftlichen Programm der 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin findet das dritte Modul, des vom DGN-Ausschuss Fort- und Weiterbildung erarbeiteten Curriculums für 2019 – 2021, statt. 

 

Donnerstag, 15. April 2021


CME-Fortbildung 1: "Herz"
Moderne Nuklearkardiologie
9.00 Uhr – 10.30 Uhr 

Vorsitz: F. Bengel, Hannover

Myokardperfusionsdiagnostik nach ISCHEMIA
O. Lindner, Bad Oeynhausen

Strukturierte Diagnostik der kardialen Amyloidose
C. Rischpler, Essen

Leitliniengerechte kardiovaskuläre Entzündungsdiagnostik mit FDG-PET (Endokarditis. Sarkoidose, Vaskulitis)
J. Diekmann, Hannover

 
CME-Fortbildung 2: "Tumorerkrankungen"
Therapie State-of-the-art Updates: Tumorerkrankungen
10.45 Uhr – 12.15 Uhr

Vorsitz: K. Rahbar, Münster

State-of-the-art SPECT-Dosimetrie bei SIRT
H. Ilhan, München

PSMA-Ligandentherapie: Was kommt nach Lutetium?
C. Kratochwil, Heidelberg

PRRT: looking back and moving forward
M. Miederer, Mainz



CME-Fortbildung 3: "Radiochemie"
Radiochemie
13.45 Uhr – 15.15 Uhr

Vorsitz: T. Kuwert, Erlangen

Tc-99m-Kits: Herstellung und Qualitätskontrolle
C. Hocke, Erlangen

Tc-99m-Kits: Gesetzliche Grundlagen
R. Schulze, Dresden

Die Arbeitsgemeinschaft Radiochemie / Radiopharmazie stellt sich zum Gespräch
Johannes Ermert, Jülich; ​ Franz-Josef Gildehaus, München; Marcus Hacker, Wien; ​​​​​​Klaus Kopka, Dresden; T. Kuwert, Erlangen; Markus Mitterhauser, Wien; Marianne Patt, Leipzig; Gerald Reischl, Tübingen; Tobias Ross, Hannover; Roger Schibli, Zürich; Wolfgang Wadsak, Wien
 

 

Freitag, 16. April 2021
 

CME-Fortbildung 4: "SLN"
SLN-Diagnostik 2021 – quo vadis?
08.00 Uhr – 09.30 Uhr

Vorsitz: W. Brenner, Berlin; M. Schmidt, Köln

Klinische Wertigkeit des SLN beim Mammakarzinom
T. Kühn, Esslingen

Klinische Bedeutung des SLN bei gynäkologischen Tumoren
M. Eichbaum, Wiesbaden

Die aktualisierte Leitlinie zur SLN-Diagnostik + SLN-Technik
M. Schmidt, Köln

SLN-Diagnostik beim malignen Melanom
J. Klode, Essen

 
CME-Fortbildung 5: "Niere, Pitfalls"
Organbezogene State-of-the-art Updates: Niere, Update von Pitfalls
09.45 Uhr – 11.15 Uhr

Vorsitz: D. Moka, Essen; J. Rogasch, Berlin

Leitliniengerechte Durchführung
D. Moka, Essen

Pitfalls bei der Durchführung und Auswertung
J. Rogasch, Berlin

Aktueller Stellenwert aus kindernephrologischer Sicht
R. Beetz, Mainz

 

CME-Fortbildung 6: "FDG, Onkologie"
Organbezogene State-of-the-art Updates: FDG PET/CT in der Onkologie
12.45 Uhr – 14.15 Uhr

Vorsitz: V. Prasad, Ulm

Klinische Bedeutung der funktionellen Bildgebung beim multiplen Myelom 
J. Krönke, Berlin

FDG PET/CT bei Lungenläsionen: kann ich schon! Oder doch komplexer als gedacht?
A. Beer, Ulm

FDG PET als prädiktiver und prognostischer Marker in Theranostics am Beispiel von Schilddrüsenkarzinom, NET und Prostatakarzinom
V. Prasad, Ulm
 


CME-Fortbildung 7: "Berufspolitk"
Berufspolitik
17.15 Uhr – 18.45 Uhr

Vorsitz: N. Czech, Bremen

Überwachungsaktion: Umgang mit radioaktiven Stoffen in der Nuklearmedizin
J. Rangel Stehr, Düsseldorf

Exzellenznetzwerk Radiosynoviorthese (RSO) – Idee und Umsetzung
W. U. Kampen, Hamburg

Verschiedene Formen der Niederlassung unter Berücksichtigung der ärztlichen Freiberuflichkeit
R. Jochens, Berlin